Gebratene Hähnchen-Roulade

Mit einer Masse aus Sahne und Walnüssen gefüllte, im Ofen gebackene Hähnchen-Rouladen mit gekochtem Buchweizen und Steinpilzen.

 

  • Zubereitungszeit 60 min

  • Schwierigkeitsgrad kulinarische Herausforderung

  • Typ Weihnachten

600 g Hähnchenbrust ohne Haut und Knochen
1 Ei
50 ml süße Sahne
40 g Möhren
20 g Lauch (grüner Teil)
40 g Kochschinken
40 g Walnusskerne
geriebene Schale von einer Zitrone
Salz und gemahlener Pfeffer
100 g Räucherspeck, in dünne Scheiben geschnitten

 

Hähnchenbrust flachdrücken, klopfen, in Vierecke schneiden und salzen. Restliches Fleisch zusammen mit Ei und süßer Sahne faschieren, in kleine Stücke geschnittene Möhren, Lauch und Schinken sowie gehackte Walnüsse hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen und die Masse gut verrühren. Ränder der Fleischvierecke mit der Masse bestreichen und zu Rouladen zusammenrollen.

Dünne Räucherspeckscheiben auf Alufolie legen, Hähnchenrouladen darauf platzieren und mit Hilfe der Folie in den Speck einrollen. Rouladen fest in Alufolie einwickeln. Fertige Rouladen im Backofen bei 190 °C ca. 20 Minuten garen. Wenn die Rouladen gar sind, Folie entfernen, Bratensaft aufbewahren. Hähnchenrouladen in angemessen große Scheiben schneiden, mit dem Bratensaft begießen und mit gekochtem Buchweizen und Steinpilzen servieren.