Gefüllte Hühnerkeulen im Netz

Ein Gericht, das jeden Gast begeistert. Weil es nicht nur gut schmeckt, sondern auch schön anzusehen ist. Überraschen Sie Ihre Familie und Gäste mit einem wahren kleinen Meisterwerk.

  • Zubereitungszeit 60 min

  • Schwierigkeitsgrad kulinarische Herausforderung

  • Typ kalte vorspeisen

2 Hähnchenkeulen mit Haut
8 Blätter Bärlauch (alternativ: blanchierter Mangold oder Spinat)
frischer Majoran
Öl
Salz
Pfeffer
Schweinenetz
Füllung
150 g gemahlenes Hähnchenfilet
1 Ei
süße Sahne oder Weißwein nach Bedarf
Zitronenschale
Salz

 

Aus der Oberkeule den Knochen entfernen; Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchenfilet mit Ei in der Küchenmaschine zerkleinern und nach Bedarf mit etwas Sahne und Weißwein hinzufügen. Mit Salz und Zitronenschale würzen. Wer Kalorien sparen möchte, kann die Haut entfernen.

Schweinenetz vor dem Gebrauch für kurze Zeit in kaltes Wasser legen. Dann auf der Arbeitsfläche ausbreiten, entsprechend zuschneiden und mit Majoran bestreuen. Keule mit der Hautseite nach unten auf das Netz legen und Fleisch mit der Füllung belegen (Hälfte der Füllung aufbewahren). Bärlauch kurz mit kaltem Wasser abspülen, auf die Füllung legen und mit der restlichen Füllung bestreichen. Fleisch so auf der Füllung platzieren, das die ursprüngliche Form der Keule entsteht. Gefüllte Keule fest in das Schweinenetz einwickeln.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und Keulen von beiden Seiten anbraten. Im Backofen bei 180 °C ca. 25 Minuten fertig garen. Die Keulen sind gar, wenn Sie eine Nadel in das Fleisch stechen und klarer Saft austritt.

Natur Premium Hühnerkeulen

Hühnerfilet

Hühnerkeulen