Gefülltes Martins-Huhn

Genau das richtige fürs Martinsfest. Zum köstlich gefüllten Huhn dürfen natürlich Rotkohl und Röstkastanien nicht fehlen.

  • Zubereitungszeit 2,5 h

  • Schwierigkeitsgrad kulinarische Herausforderung

  • Typ Martinstag

1 Huhn
ca. 1,5–2 kg Füllung

300 g Hühnerkeulen ohne Haut und Knochen
50 g fein gehackte rote Zwiebeln
1 fein gehackte Knoblauchzehe
1 Esslöffel Öl
1 Ei
100 g Weißbrot
100 ml süße Sahne
80 g Walnusskerne
100 g Champignons 
80 g gekochte Karotten
Salz und gemahlener Pfeffer
100–150 g Räucherspeck, in dünne Scheiben geschnitten
Suppengemüse (Zwiebeln, Möhren, Porree, Sellerie, Kohlrabi …)
200 ml Hühnersuppe und 100 ml Weißwein 
1 Esslöffel Speisestärke (nach Bedarf)

 

Für die Füllung gehackte Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit heißem Öl andünsten. 100 g Hühnerkeulen mit Ei faschieren, restliches Fleisch würfeln und salzen. In süße Sahne eingeweichtes Weißbrot zum Faschierten geben, mit Salz und Pfeffer würzen, Walnüsse, Champignons, gewürfelte Karotten, Zwiebeln und Knoblauch, sowie das restliche Fleisch dazu geben. Füllung gut verrühren.

Das Huhn waschen und gut trockentupfen. Auf der Rückenseite die Haut der Länge nach einschneiden und mit einem Messer die Wirbelsäule und den Brustknochen entfernen. Die Keulenknochen werden nicht entfernt. Das Huhn mit der vorbereiteten Masse füllen und mit Salz einreiben. Über die Außenseite der Brust dünne Räucherspeck-Scheiben legen und mit Küchengarn fixieren. Das Huhn in eine Auflaufform geben und Suppe, Wein und in Stücke geschnittenes Suppengemüse hinzufügen.

Das Huhn bei 170–180 °C ca. anderthalb Stunden garen. Währenddessen ab und zu mit der Flüssigkeit aus der Auflaufform übergießen und nach Bedarf Wasser oder Suppe hinzufügen. Das fertig gegarte Huhn aus den Ofen nehmen, Küchengarn entfernen und ca. 30 Minuten warmstellen. Die Soße nach Bedarf mit etwas Speisestärke andicken (dazu ein Esslöffel Speisestärke mit etwas Wasser glatt verrühren) und gut durchköcheln lassen. Das Huhn zerlegen und mit Rotkohl, Röstkastanien und Soße servieren.