Hähnchenfilet in süßsaurer Soße

Wenn Sie Lust auf etwas Süßes und zugleich auch auf Saures haben, dann ist das Hähnchenfilet in süßsaurer Soße wie für Sie gemacht. Das Geheimnis liegt in Ananas und Honig. Entdecken Sie es!

  • Zubereitungszeit 90 min

  • Schwierigkeitsgrad gut machbar

  • Typ hauptspeisen

600 g Hähnchenfleisch (Filet oder Keule)
5 Esslöffel helle Sojasoße
1 Ei
50 ml Milch
Mehl
Öl zum Braten
Soße
100 g Zwiebeln
120 g frische grüne Paprika
120 g Möhren
1 kleine Dose Ananas-Kompott (ca. 150 g)
1 Esslöffel Essig
2 Esslöffel Honig
Salz
gemahlener Pfeffer

 

Fleisch in kleine Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, Sojasoße hinzufügen und eine Stunde in der Marinade lassen. Hähnchenstückchen in eine Mischung aus gequirlten Ei und Milch tunken und in Mehl wälzen. Fleisch in heißem Öl anbraten und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Soße zubereiten. Gehackte Zwiebeln in Öl anrösten, gewürfelte Paprika, in Scheiben geschnittene Möhren und in Stücke geschnittene Ananas dazugeben. Alles zusammen kurz anbraten, bis die Ananas ihren Saft abgegeben hat. Gebratene Hähnchenstücke dazugeben, mit Ananassaft ablöschen und Essig und Honig hinzufügen. Sieden lassen, bis sich die Soße verdickt.

Mit gekochtem Reis servieren.

 

Hühnerfilet