Hähnchenkeule mit Zucchini in Soja-Honig-Soße

Für einen Hauch Asien auf Ihrem Tisch benötigen Sie Hähnchenkeule mit Haut, die Sie nur in einer Soja-Honig-Marinade marinieren und mit Zucchini im Ofen überbacken müssen. Schon ist der herzhaft süße Genuss fertig. 

  • Zubereitungszeit 3 h

  • Schwierigkeitsgrad gut machbar

  • Typ hauptspeisen

8 Hähnchenkeule mit Haut und Knochen
2 Esslöffel helle Sojasoße
2 Esslöffel Öl
2 Teelöffel Senf
1 Esslöffel Honig
2 Knoblauchzehen
1 Esslöffel frische Petersilie
400 g Zucchini
Salz
gemahlener Pfeffer
Fett für das Backblech

Knoblauch schälen und hacken, Petersilie fein hacken. Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden.

In einer Schüssel Sojasoße, Öl, Senf, Honig, Knoblauch, Petersilie, Salz und Pfeffer vermischen. Nach Wunsch etwas Wasser hinzufügen, damit die Soße nicht zu dick wird. Haut der Hähnchenkeulen nicht entfernen, weil diese beim Backen schön knusprig wird. Keulen für zwei Stunden in die Marinade legen. Dann in einen eingefetteten Bräter oder ein anderes feuerfestes Gefäß geben. Restliche Marinade über die Keulen gießen. Zucchiniwürfel um die Keulen herum verteilen.

Bräter für ca. 30 Minuten in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen geben. Für zusätzliche Saftigkeit können Sie die Keulen zwischendurch mit dem beim Garen entstehenden Bratensaft übergießen. Fertig gebratene Hähnchenkeulen auf Teller verteilen, herzhaft-süße Soße mit Zucchini darüber geben und mit beliebiger Beilage servieren.

Hühneroberkeule