Kochen für die Gruft

Armut hat viele Gesichter, meist sind es Schicksalsschläge, Trennung oder Krankheit die zur Mittellosigkeit führen. Viele der Geschichten sind sehr berührend und wenn man die Menschen kennen lernt, will man einfach nur helfen.

Uns von Perutnina ist es sehr wichtig, das wir nicht nur zu Weihnachten an bedürftige Menschen denken, sondern auch unterm Jahr helfen. Wir dürfen auf die Schwächsten in unserer Gesellschaft nicht vergessen und wollen mit einer warmen Mahlzeit und verständnisvollen Worten ein wenig Hoffnung geben. Herr Rudolf Mauerer, Vertriebsleiter der Firma Perutnina Austria GmbH übergab am Montag den 02.09.2019 die Perutnina Natur Premium Hühnerfleisch-Spende an den Teamleiter Herrn Josef Haiduck vom Verein die Gruft, Wien.

Mit dem Team von Josef Haiduck unterstützen wir „Kochen für die Gruft“ und sind überwältigt wie sehr sich alle über unsere köstliche Feinschmeckerspende freuen. Herr Josef Haiduck erklärt uns: „Hühnerfleisch ist in der Gruft etwas Besonderes und wird hier nicht alle Tage geboten. Dieses Menü spricht sich schnell herum und so werden sich heute bestimmt einige einen Nachschlag erhoffen.“ Der Verein die Gruft ist einer der bekanntesten Einrichtungen der Caritas für Obdachlose in Wien. Hier wird den Menschen, die bedürftig sind eine sichere Zuflucht, Verständnis und eine warme Mahlzeit geboten. Betroffene bekommen einen Platz zum Schlafen, saubere Kleidung und die Möglichkeit zu duschen.

Dieses Hilfsprojekt liegt auch uns am Herzen und wir hoffen, das wir auf die dringende Notwendigkeit der Spenden aufmerksam machen konnten.

Kochen für die Gruft

Österreich ist ein reiches Land und ein Sozialstaat in dem jeder unterstützt wird. Natürlich fragt man sich viel zu oft wie kann es dazu kommen und was bedeutet es obdachlos zu sein. Obdachlos bedeutet nicht nur kein Dach über dem Kopf und somit der Nässe und Kälte ausgeliefert zu sein oder meist Hunger zu haben, das Schlimme daran ist, Obdachlose stoßen vor allem auf Ablehnung und Unverständnis vieler Mitmenschen. 1.563.000 Menschen oder 18,1% der Bevölkerung waren 2017 laut Statistik Austria gemäß EU-Definition armuts- oder ausgrenzungsgefährdet.

Armut hat viele Gesichter, meist sind es Schicksalsschläge, Trennung oder Krankheit die zur Mittellosigkeit führen. Viele der Geschichten sind sehr berührend und wenn man die Menschen kennen lernt, will man einfach nur helfen.

Uns von Perutnina ist es sehr wichtig, das wir nicht nur zu Weihnachten an bedürftige Menschen denken, sondern auch unterm Jahr helfen. Wir dürfen auf die Schwächsten in unserer Gesellschaft nicht vergessen und wollen mit einer warmen Mahlzeit und verständnisvollen Worten ein wenig Hoffnung geben. Herr Rudolf Mauerer, Vertriebsleiter der Firma Perutnina Austria GmbH übergab am Montag den 02.09.2019 die Perutnina Natur Premium Hühnerfleisch-Spende an den Teamleiter Herrn Josef Haiduck vom Verein die Gruft, Wien.

Mit dem Team von Josef Haiduck unterstützen wir „Kochen für die Gruft“ und sind überwältigt wie sehr sich alle über unsere köstliche Feinschmeckerspende freuen. Herr Josef Haiduck erklärt uns: „Hühnerfleisch ist in der Gruft etwas Besonderes und wird hier nicht alle Tage geboten. Dieses Menü spricht sich schnell herum und so werden sich heute bestimmt einige einen Nachschlag erhoffen.“ Der Verein die Gruft ist einer der bekanntesten Einrichtungen der Caritas für Obdachlose in Wien. Hier wird den Menschen, die bedürftig sind eine sichere Zuflucht, Verständnis und eine warme Mahlzeit geboten. Betroffene bekommen einen Platz zum Schlafen, saubere Kleidung und die Möglichkeit zu duschen.

Dieses Hilfsprojekt liegt auch uns am Herzen und wir hoffen, das wir auf die dringende Notwendigkeit der Spenden aufmerksam machen konnten.